Blog
Blog folgen
Möchten Sie jeden neuen Beitrag per E-Mail erhalten?
Dann melden Sie sich hier an.
Herzfeld und Hirngespinst
Vortrag, 28. April 19.00 Uhr findet statt!

ICH war klug. Klüger als andere. Wusste es deshalb besser. Wollte sie belehren. Wollte die Welt verändern und verbessern nach MEINEM Sinn.

Das war nicht klug. Mein Sinn war MEIN Sinn. Was wusste ich schon über andere. Oder über die Welt, die ich durch MEINE Brille sah?

Ich war klug genug zu bemerken, dass Klugheit nicht der Schlüssel war. Der Schlüssel lag nicht im Kopf, wo ich meine Klugheit ansiedelte. Sondern im Herzen, das so grosszügig war, den Kopf teilhaben zu lassen.

Das alles kam nicht von heute auf morgen so. Ein paar Jahre gingen schon ins Land, denn der Kopf gibt nicht gerne nach.
Ich war aber klug genug zu sehen, dass das Herz der Kompass ist.

Ein paar Jahre und Stille stärkten das Herz und liessen den Kopf ein Einsehen haben.
Nun arbeiten sie zusammen am Projekt ‹Erkenne dich selbst›.

Wenn das alle tun, so ist allen geholfen.
Die Welt kann dann für sich; die weiss schon, wie das geht.

So müssen wir nur für uns schauen und sehen, dass wir mit uns zurecht kommen. Und das gelingt, wenn Herz und Hirn in Eintracht sind.
Wir sind gesünder, gescheiter, liebevoller, verständnisvoller, umsichtiger, freundlicher, humorvoller, bescheidener, authentischer… – und wer wollte das nicht sein?!

Herzliche Einladung zum Vortrag, in dem es darum geht, Herz und Hirn auf gemeinsamen Kurs zu bringen – zu unserem Wohl und jenem unseres Umfeldes.
Mittwoch, 28. April 2021, 19.00 Uhr
Foyer des Gymnasiums Appenzell, 3. Stock West.

Hier finden Sie den Flyer dazu.

↓ Beitrag als PDF zum Ausdrucken
Donnerstag, 22. April 2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.